Ohrenentzündung durch Stillen Reflux

Eine Ohrenentzündung wird normalerweise durch eine Infektion im Nasen-Rachenraum ausgelöst. Jedoch kann auch Stiller Reflux die Ursache von Ohrenschmerzen in Folge einer Ohrenentzündung sein.[1]

Eine Ohrenentzündung wird meist nicht mit Reflux in Verbindung gebracht, was die Diagnose erschwert.

Was ist Stiller Reflux?

Reflux bezeichnet das Aufsteigen von Mageninhalt in Richtung Speiseröhre. Typischerweise ist damit Magensaft gemeint, der die Speiseröhre reizt und Symptome wie Sodbrennen auslösen kann.

Bei Stillem Reflux handelt es sich in der Regel um gasförmigen Reflux, der bis in den Rachenraum und in die Atemwege aufsteigt. Er wird als „Still“ bezeichnet, da er unspezifische Symptome auslöst, wie Heiserkeit und Halsschmerzen, oder auch Ohrenschmerzen. Aus diesem Grund bleibt er oftmals unerkannt und viele Patienten haben einen langen Leidensweg, bevor Stiller Reflux diagnostiziert wird.

Wie verursacht Stiller Reflux Ohrenentzündungen?

Mit den sauren Gasen, die vom Magen durch die Speiseröhre bis in den Rachenraum aufsteigen, gelangen auch Enzyme aus dem Magen, sogenannte Pepsine nach oben.

Pepsine sind im Magen an der Verdauung beteiligt, indem sie Proteine abbauen. Die Aktivität von Pepsinen ist pH-abhängig und deswegen sind sie außerhalb des Magens normalerweise inaktiv.[2] Der niedrige pH-Wert des sauren Refluxes kann die Pepsine jedoch auch außerhalb des Magen aktivieren. Auch Nahrung kann zur Reaktivierung der Pepsine führen.

Außerhalb des Magens, also im Hals und Rachenraum, oder auch im Ohr, führen Pepsine dazu, dass wir uns sozusagen selbst verdauen. Durch die Pepsine kommt es dann leicht zu Entzündungen.

Ins Ohr gelangen die Pepsine durch eine Verbindung zwischen Nase und Ohr, der sogenannten Ohrtrompete. Die Ohrtrompete dient dem Druckausgleich zwischen dem Ohr und dem Nasen-Rachen-Raum.

Eine Ohrenentzündung äußert sich durch Ohrenschmerzen und Druck auf den Ohren.

Kinder sind für eine Ohrenentzündung durch Stillen Reflux besonders anfällig, da bei ihnen die Ohrtrompete kürzer und horizontaler ist als bei Erwachsenen. Dadurch gelangt der Reflux leicht vom Rachenraum ins Ohr.

Behandlung von Ohrenentzündungen durch Stillen Reflux

Um die Ohrenentzündung langfristig in den Griff zu bekommen, muss die Ursache, also der Stille Reflux, so weit wie möglich minimiert werden.

In vielen Fällen lässt sich der Reflux durch eine Anpassung der Ernährungsgewohnheiten schnell verringern. In meinem Onlinekurs zur Behandlung von Stillem Reflux erfährst du genau, wie du die Symptome schnellstmöglich loswirst.


Quellen

[1] Megale SR, Scanavini AB, Andrade EC, Fernandes MI, Anselmo-Lima WT. Gastroesophageal reflux disease: its importance in ear, nose, and throat practice. Int J Pediatr Otorhinolaryngol. 2006;70(1):81-8.

[2] Johnston N, Dettmar PW, Bishwokarma B, Lively MO, Koufman JA. Activity/stability of human pepsin: implications for reflux attributed laryngeal disease. Laryngoscope. 2007;117(6):1036-9.