Husten ohne Erkältung – mögliche Ursachen

Husten wird meist mit einer Erkältung oder anderen Atemwegsinfekten in Verbindung gebracht. Tatsächlich kann Husten jedoch viele Ursachen haben und nicht selten bleibt der Hustenauslöser ungeklärt.

Bei Reflux denkt man eher als Sodbrennen als an Husten, jedoch ist Husten ohne Erkältung und andere klare Ursachen häufig auf sauren Reflux zurückzuführen. Die Ursache von Husten wird sogar oftmals fehldiagnostiziert und Reflux ist der wahre Auslöser.

Refluxhusten entsteht, wenn Magensaft über die Speiseröhre bis in die Atemwege aufsteigt und dort Reizungen verursacht. In aller Regel passiert dies unbemerkt, da Atemwegsreflux in Form unsichtbarer, aber messbarer Gase und Aerosole auftritt, die aus dem Magen aufsteigen. Diese Art von Reflux nennt man Stillen Reflux.

Was ist Stiller Reflux?

Reflux bezeichnet das Aufsteigen von Mageninhalt.

Meist ist damit die Reizung der Speiseröhre gemeint mit Symptomen wie Sodbrennen.

Es gibt jedoch auch gasförmigen Reflux, der über die Speiseröhre bis in den Hals- und Rachenraum und in die Atemwege aufsteigen kann. Bei dieser Form des Refluxes sind typische Symptome, wie Sodbrennen, oft abwesend. Da die Symptome oft trügerisch sind und nicht klar mit Reflux in Verbindung gebracht werden, spricht man hier von Stillem Reflux, oder auch Atemwegsreflux.

Stiller Reflux ist eine häufige Erkrankung, die jedoch in der Regel lange unerkannt bleibt.

Wie löst Reflux Husten ohne Erkältung aus?

Sowohl Stiller Reflux, als auch mit Sodbrennen assoziierter Reflux, können Husten ohne Erkältung verursachen, der Mechanismus unterscheidet sich jedoch.

Reizung der Speiseröhre durch Säure kann Hustenreflex auslösen

Wenn der Magensaft in die Speiseröhre aufsteigt, kann die Säure den Vagusnerv reizen. Der Vagusnerv ist ein sehr langer Hirnnerv, der bis in den Magen reicht. Er ist an der Steuerung fast aller inneren Organe beteiligt und eine Reizung des Nervs im Bereich der Speiseröhre kann einen Hustenreflex auslösen.[1]

Stiller Reflux: Reizung der Atemwege durch Pepsine

Die Gase, die aus dem Magen in die Atemwege aufsteigen, haben eine äußerst kritische Substanz im Gepäck, welche man Pepsine nennt. Pepsine sind Enzyme, die Proteine abbauen und sind somit am Verdauungsprozess im Magen beteiligt. Ihre Aktivität ist säureabhängig.[2] Das macht Sinn, wenn man bedenkt, dass der Magen sehr sauer ist.

In den Atemwegen sind sie theoretisch nicht aktiv, da dort ein neutraler pH-Wert herrscht. Jedoch sind die Gase, die in den Hals und Atemwege aufsteigen, sauer und können dadurch die Pepsine aktivieren. Außerdem können sich Pepsine in den Schleimhäuten einnisten und zu einem späteren Zeitpunkt durch Säure aktiviert werden, zum Beispiel durch Säure in der Nahrung.[3]

Wie bereits erwähnt, bauen Pepsine Proteine ab. Da unser Körper zu einem Großteil aus Proteinen besteht, können Pepsine außerhalb des Magens großen Schaden anrichten. Statt der Nahrung verdauen sie also die Körperzellen. Eine unschöne Vorstellung.

Die Reizung der Schleimhäute durch Pepsine löst Entzündungen aus, was zu Schleimbildung führt. Der Schleim wird dann abgehustet.

Stiller Reflux kann andere Hustenauslöser verstärken

Stiller Reflux kann nicht nur Husten verursachen, sondern auch andere Hustenursachen verstärken. Das ist zum Beispiel bei Allergien und Asthma der Fall, aber auch während einer Erkältung. Betroffene können so den Eindruck machen, besonders infektanfällig zu sein, da die Symptome in den Atemwegen durch den Reflux verstärkt werden.

Allergien

Stiller Reflux und Allergien können sich gegenseitig verstärken, da beide Krankheiten zu Entzündungsreaktionen in den Atemwegen führen.

Asthma & Husten

Asthmatiker haben eine sehr viel höhere Refluxrate als Menschen ohne Asthma.[4] Der Zusammenhang zwischen Stillem Reflux und Asthma ist komplex und es ist nicht im Detail verstanden, inwiefern Reflux Asthma verursachen kann. Aber vieles deutet darauf hin, dass Reflux Asthmasymptome verschlimmern kann.

Beide Erkrankungen beeinträchtigen die Atemwege und in Kombination lösen sie stärkere Symptome aus, als jeweils allein.

Hinzu kommt, dass Symptome oft nicht korrekt diagnostiziert werden und viele Asthmatiker in Wirklichkeit unter Stillem Reflux leiden.[5]

Im Artikel Asthma durch Stillen Reflux erfährst du mehr darüber, wie die beiden Erkrankungen zusammenhängen.

Reflux ist eine häufige Hustenursache

Husten ohne Erkältung ist oftmals auf Reflux zurückzuführen. Reflux kann nicht nur Husten auslösen, sondern auch andere Hustenursachen begünstigen. Gerade Stiller Reflux bleibt in vielen Fällen unerkannt, da er nicht zu typischen Symptomen, wie zum Beispiel Sodbrennen, führt.

Wenn du wissen möchtest, ob du Stillen Reflux hast, kannst du im weltweit anerkannten Onlinetest herausfinden, ob deine Symptome zutreffen. Hier kannst du zudem mehr zur Behandlung von Stillem Reflux erfahren.

In vielen Fällen können durch eine Anpassung der Ernährung die Symptome, wie Refluxhusten, stark verbessert werden. Denn durch eine Ernährungsumstellung lässt sich nicht nur der Reflux verringern, sondern auch die Aktivierung der Pepsine minimieren.

In meinem Onlinekurs zur Behandlung von Stillem Reflux, gehe ich im Detail darauf ein, mit welchen Ernährungsmaßnahmen du deinen Refluxhusten loswirst.


Quellen

[1] Mathew JL, Singh M, Mittal SK. Gastro-oesophageal reflux and bronchial asthma: current status and future directions. Postgrad Med J. 2004;80(950):701–705.

[2] Johnston N, Dettmar PW, Bishwokarma B, Lively MO, Koufman JA. Activity/stability of human pepsin: implications for reflux attributed laryngeal disease. Laryngoscope. 2007;117(6):1036-9.

[3] Koufman JA. The otolaryngologic manifestations of gastroesophageal reflux disease (GERD): a clinical investigation of 225 patients using ambulatory 24-hour pH monitoring and an experimental investigation of the role of acid and pepsin in the development of laryngeal injury. Laryngoscope. 1991;101(4 Pt 2 Suppl 53):1-78.

[4] Vaezi MF. Atypical manifestations of gastroesophageal reflux disease. MedGenMed. 2005;7(4):25.

[5] Dr. Jamie Koufman. IN or OUT? — Asthma that Isn’t Asthma. The voice institute of New York. http://www.voiceinstituteofnewyork.com/in-vs-out-asthma-that-isnt-asthma/. Abgerufen am 11.06.2019.